Workshop „Textmassage — Von Word ohne Qual ins Layout“ am 29.09.2017

Word ist nicht umsonst das meistgehasste Computer-Programm. Aber es ist gar nicht so schlimm. Es kann sogar sehr gute Dienste leisten bei der Bearbeitung von größeren Textmengen. Man muss nur wissen, wie. Und das lernen Sie in diesem Seminar. Danach arbeiten Sie gar nicht so ungern damit, weil viel effizienter und fehlerärmer als vorher.

Inhalt:

1. Word

  • Einstellungen
  • nötige Funktionen
  • Arbeitsablauf
  • Speichern und Export: qXport-Converter

2. Text-Editor (hier: BBEdit)

  • GREP ist das A + O: Suchen und Ersetzen on dope
  • Tagged Text à la Layout-Software

3. Layout-Software (hier vor allem InDesign)

  • Vorbereitung
  • Import als getaggter Text
  • Fertigstellung

Voraussetzungen und Mitzubringendes:

  • eigener Rechner (Mac oder Windows)
  • Word
  • qXport, die Demo-Version reicht aus, sie ist hier zu haben: bitmix.de
  • ein Texteditor mit GREP-Funktionalität ist sehr zu empfehlen (z. B. TextWrangler oder BBEdit)
  • eine Layout-Software
  • ein typisches Word-Dokument in genau dem Zustand, der geliefert wurde.

Der Referent: Johannes Steil

»Die eine Hälfte der Arbeit mache ich in Word, die andere im Texteditor, und wenn ich den Text dann ins Layout lade, ist das Buch fast fertig.«

Johannes Steil ist Kommunikationsdesigner und Buchgestalter, der nach zwanzig Jahren im Geschäft immer noch keine Handarbeit bei der Produktion umfangreicher Werke mag. »Lieber vorher denken als einfach machen«, ist sein Motto.

Workshop »Textmassage – von Word ohne Qual ins Layout«

mit Johannes Steil
29.09.2017
16.00 bis ca. 19.00 Uhr
Hof-Agentur, Kleine Rainstraße 44, 22765 Hamburg-Ottensen
(Nähe Bahnhof Altona)
175 € netto / 208,25 € brutto brutto für alle TeilnehmerInnen der IDUG Hamburg und Mitglieder der AGD
195 € netto / 232,05 € brutto für alle anderen
Während der Veranstaltung ist für Getränke und Obst gesorgt.

Für maximalen Nutzwert gibt es nicht mehr als 8 Teilnehmerinnen/Teilnehmer. Bei weniger als 5 Anmeldungen kann der Workshop leider nicht stattfinden.

Die ausführlichen Teilnahmebedingungen findet ihr hier.

IDUGHH #23: UX mit XD – digitale Produkte gestalten

Am 14. September 2017 beim 23. Treffen der InDesign User Group Hamburg blicken wir über den Tellerrand: Zwar wird selbst InDesign manchmal für App- oder Webdesign genutzt, aber da gibt besseres von Adobe:

Adobe Experience Design ist seit März 2016 (damals noch als XD) verfügbar. Adobe hat mit dem Produkt großes vor und möchte es als Plattform für den gesamten Design-Prozess von digitalen Produkten etablieren: Wireframing, Prototyping, Screendesign, Sharing, Testing und Kollaborieren mit Kunden und Entwicklern.

Unser/Euer Referent Joachim Tillessen stellt im Rahmen einer praxisnahem Produktpräsentation vor, was das Tool heute schon kann und welche Vorteile es beim Screen- und UX-Design im Vergleich zum Arbeiten mit Photoshop, Illustrator oder Sketch bietet.

Joachim Tillessen ist seit 20 Jahren im Branding und Interaktionsdesign tätig. Er ist einer der drei Partner von emjotund stets auf der Suche nach dem besten Nutzererlebnis für die Produkte seiner Kunden. Da liegt es nahe, auch über das Nutzererlebnis im Designprozess selbst nachzudenken (wie zum Beispiel in dieser Gruppe bei Xing, die er moderiert). Weil die Werkzeuge für digitale Produktentwicklung und Screendesign bis dato einfach nicht so ausgereift waren, wie InDesign für das Gestalten und Layouten von Printprodukten, freut er sich, dass Adobe mit Experience Design hierfür nun endlich eine dezidierte und gut durchdachte Lösung entwickelt, die er gerne nutzt, vorstellt und weiterempfiehlt.

Wie immer gibt es auch Zeit, Fragen zu stellen und zum Netzwerken. Und zum Abschluss gibt es auch wie immer eine Verlosung.

Und weil auch bei digitalen Projekten am Anfang viel skizziert werden muss, haben wir wieder unsere beliebten IDUGHH-Blöcke für Euch produzieren lassen, von denen Ihr gerne ein Exemplar mitnehmen könnt.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten darum, dass ihr Euch trotzdem anmeldet, damit wir den Abend besser planen können! Und solltet ihr kurzfristig verhindert sein, meldet Euch bitte auch über Eventbrite wieder ab.



Bitte laut vorlesen und verinnerlichen:
Ihr braucht keinen Ausdruck Eures Tickets zur Veranstaltung mitbringen.

.

IDUGHH #23

14. September 2017
18.00 Uhr (bis ca. 21 Uhr)
Hochschule Macromedia, Gertrudenstraße 3, 20095 Hamburg
(U-Bahn/S-Bahn Jungfernstieg oder Hauptbahnhof, Parkhaus gleich nebenan)

Teilnahme kostenlos
Ach ja: Ihr braucht keinen Ausdruck Eures Tickets mitbringen!

Falls ihr es noch nicht wisst: Ihr braucht keinen Ausdruck Eures Tickets mit zur Veranstaltung zu bringen!