IDUGHH #30: Was nicht passt, wird passend gemacht

InDesign bietet viele Möglichkeiten, sich die Layout-Arbeit zu erleichtern. Immer, wenn in einem Dokument etwas häufiger als ein, zwei Mal oder nur sehr umständlich gemacht werden muss, sollte man über eine Automatisierung oder Erweiterung von InDesign nachdenken. Gerald Singelmann zeigt bei der 30. Veranstaltung der InDesign User Group Hamburg, was da alles machbar ist.

Gerald Singelmann kennt die technische Seite von InDesign in- und auswendig. Mit großer Leidenschaft reizt er die vorhandenen Funktionen aus oder fügt gleiche eigene hinzu. Auf seiner Website www.cuppascript.com veröffentlicht er auch kostenlose Scripts und gibt hilfreiche Tipps & Tricks. Beim Barcamp im Rahmen der IDUGHH #28 war sein Workshop zum Thema GREP der mit Abstand bestbesuchteste, und so war konnten wir gar nicht anders, als ihn erneut einzuladen.

Da Gerald über so viel Wissen verfügt, werden wir an dem Abend nicht die Neuerungen bei InDesign 2020 (jetzt ohne „CC“ im Namen) vorstellen, das Anfang November veröffentlicht wurde. Wer hier mehr wissen will, schaut bitte im InDesign-Blog oder bei Klaas Posselt vorbei.

Wie immer gibt es auch eine Verlosung und zwischendrin auch genügend Zeit zum Netzwerken.

Die Veranstaltung ist für euch kostenlos, aber nicht ganz für uns. Deswegen bitten wir euch, uns durch eine Spende oder den Kauf eines Loses zu unterstützen. Vielen Dank dafür im Voraus.

Wir bitten darum, dass ihr Euch anmeldet, damit wir den Abend besser planen können! Und solltet ihr kurzfristig verhindert sein, meldet Euch bitte auch über Eventbrite wieder ab.

IDUGHH #30

28. November 2019
18.00 Uhr (Einlass ab 17.30 Uhr)
University of Applied Sciences Europe, Museumstraße 29, 22765 Hamburg
(S-Bahn, Bus, Fernbahn Altona)

Teilnahme kostenlos
Ach ja: Ihr braucht keinen Ausdruck Eures Tickets mitbringen, auch wenn Eventbrite etwas anders schreibt!

Falls ihr es noch nicht wisst oder überlesen habt: Ihr braucht keinen Ausdruck Eures Tickets mit zur Veranstaltung zu bringen!
(Auch wenn Eventbrite etwas anderes schreibt…)


Das Beitragsbild hat natürlich ein Copyright (Adobe Stock/sunnyfrog) und einen Hintersinn, der sich nach einem Klick auf diese Seite erschließt: https://www.cuppascript.com/ueber-mich/