IDUGHH #33: Korrekturen im PDF für InDesign – Effiziente Arbeitsabläufe zwischen Korrektorat und Grafik

Bei der mittlerweile 33. Veranstaltung der InDesign User Group Hamburg beleuchten wir das Cross-over von Adobe Reader DC und InDesign: Eure Referenten Andreas Düpmann und Tobias Wantzen zeigen, dass Korrektorat und Produktion die digitalen Möglichkeiten ausschöpfen sollten, die sich ihnen in einem kontrollierten Prozess und mit disziplinierter Zusammenarbeit bieten. Zentrale Fragen dabei sind: Wie funktioniert digitales Korrekturlesen? Und wie werden Korrekturen im PDF idealerweise angemerkt, damit sie sich in InDesign mit dem Panel „PDF-Kommentare“ optimal weiterverarbeiten lassen?

Andreas Düpmann

Andreas Düpmann ist gelernter Technischer Redakteur und ging den Weg von der Technik zur Sprache. Er liest seit 1999 Korrektur, vornehmlich techniklastige Dokumente wie Montage- und Bedienungsanleitungen, aber auch Kataloge und technische Werbung. Seit 2010 hat der Korrekturprofi keine Seite mehr ausgedruckt, stattdessen das Korrekturlesen am Bildschirm in MS-Word und Adobe Reader DC soweit optimiert, wie es die deutsche Sprache und die Software zulassen.

 

 

 

Tobias Wantzen

Tobias Wantzen ist gelernter Schriftsetzer und Verlagshersteller, Produktioner und Typograf für Print und Non-Print und seit vielen Jahren selbstständig tätig. Schon seit der Ausbildung war eines seiner Ziele, die Arbeit rund um den Schriftsatz zu optimieren und zu automatisieren. Dafür hat er sich in verschiedene Programmiersprachen eingearbeitet.

 

Wir freuen uns sehr, dass mit Tobias jemand „auf der Bühne“ steht, der bisher nur als Gast bei unseren Treffen dabei war! Macht es wie Tobias! Es wäre super, wenn sich auch andere bereit erklären und ihr Wissen aus dem weiten Feld des Publishing teilen. Meldet euch bei uns!

 

 

Die Veranstaltung wird online stattfinden. Auch die IDUG Hannover und alle anderen Interessierten sind eingeladen. Wir werden dabei auch eine Verlosung durchführen. Die Veranstaltung ist für euch kostenlos.

Wir bitten darum, dass ihr Euch anmeldet, damit wir die Veranstaltung besser planen können! Und solltet ihr kurzfristig verhindert sein, meldet Euch bitte auch über Eventbrite wieder ab. Das geht und ist gar nicht schwer.

IDUGHH #33

28. Mai 2020
18.00 Uhr (Technik-Check ab 17.45)
online mit der Videokonferenz-Tool BigBlueButton (läuft im Browser Safari, Firefox oder Chrome; keine Software-Installation erforderlich)
→ Wer sich damit nicht auskennt, kommt bitte unbedingt schon um 17.45 Uhr dazu und auch die Anleitung ansehen!

Alle Angemeldeten erhalten rechtzeitig vor der Veranstaltung den genauen Link zugeschickt, um teilzunehmen. Es muss für das Event keine Software installiert werden, alles findet im Browser statt.

Teilnahme kostenlos

Bitte beachten: Mit der Teilnahme an der Veranstaltung erklärt ihr Euch einverstanden damit, dass Foto- und/oder Filmaufnahmen von Euch bzw. Screenshots und/oder ein Videomitschnitt gemacht werden und diese im Rahmen der Berichterstattung über die InDesign User Group Hamburg veröffentlicht werden dürfen.


Bei der Veranstaltung unterstützt uns die IDUG Hannover. Vielen Dank!


Und hier mal als weiterer Test eine ics-Kalenderdatei zum Download.
(Enthält auch eine Erinnerung für den Anmeldestart)